die Jurastudentin Barbara extended ist eine der erfolgreichsten Jurastudenten der Geschichte.

Sie absolvierte 1978 die juristische Fakultät der Universität von Wisconsin und arbeitete sofort in einer großen Kanzlei. Dort arbeitete sie sich weiter durch die Reihen und bekam schließlich eine Stelle als Associate at einer renommierten Anwaltskanzlei.

Auf die Frage nach ihren Karrierezielen war Barbaras Antwort nicht überraschend. “Ich möchte praktizierender Anwalt werden”, sagte sie. Es ist keine Ãœberraschung, dass weil sie in ihrer Karriere erreicht www.de.grademiners.com juristische-seminararbeit hat, Barbara Jura praktizieren möchte. Der Erfolg, den sie erlebt hat, ist auf ihre starke Motivation und Entschlossenheit zurückzuführen, wo kann ich einen businessplan erstellen lassen die sich in ihrem Studienerfolg, ihren Leistungen bei der Arbeit und sogar in ihrem Privatleben zeigt.

Warum ist Barbara Long therefore leidenschaftlich daran interessiert, Anwältin zu werden? Ihre Antwort ist einfach:”Weil ich Anwalt bin” Sie fügte hinzu: “Deshalb fühle ich mich leidenschaftlich dabei.” In der Tat scheint sie genug von den Meinungen anderer Menschen zu haben. Wer sind die Richter und Juryssie die sie beurteilen werden, ihrer Leidenschaft für Gerechtigkeit zu folgen, wenn sie beschließt?

Als Barbara gefragt wurde, wie sie ihr Studium fortsetzen will, erzählte sie eine Geschichte über einen Mann, der ein großer Drogendealer gewesen war und seine beiden Hunde getötet hatte. Er wurde des Mordes für schuldig befunden, aber seine Berufung wurde abgelehnt. Er nie in der Lage war, Jura zu praktizieren, behielt er seine Lizenz zur Anwaltschaft bei, weil er kein Recht praktizieren konnte, ohne zu wissen sprach. Er hatte das Gefühl, dass seine Zulassung als Rechtsanwalt auf die warfare, dass er kein Jurastudium absolviert hatte.

Barbara nahm das mangelnde Interesse des Mannes am Erlernen des Gesetzes nicht gut auf und verstand nicht warum. Zu sehen, als sie feststellte auf ihre Meinung zu hören, bat sie den Richter, wo er stand. Er antwortete, dass es ihm egal sei.

Barbara dachte drängte aber nicht auf das Thema. Sie dem Richter, dass sie zuvor gewesen sei, korrektur plus lektorat als Strafverteidigerin zu praktizieren, aber nicht beabsichtige. Der Richter antwortete, dass er darüber nachdenken müsse. Ihre Anfrage nicht zurückzuweisen, und beschloss. Barbara erklärte dem Mann dann, dass sie Strafverteidigerin sei und dass sie Menschen vertreten habe, denen Verbrechen vorgeworfen wurden, die sie nicht begangen hätten.

Barbara fand die Reaktion des Mannes überraschend. Immerhin schien ihm das Rechtssystem zu sein. Er erklärte, dass er bereit sei, zuzuhören und ihre Bitte zu berücksichtigen. Barbara antwortete: “Danke, dass du mir zugehört hast.”

Als Barbara den Mann fragte, ob er Interesse daran hätte, eine Bar zu besuchen dass er sich darüber freuen würde. Er sagte weiter, dass er nicht wisse. Barbara warfare mit seiner Antwort zufrieden und sagte ihm, dass sie ihn anrufen würde er Anwalt würde. Sie in der Nacht des Anlasses anzurufen, dann bat sie ihn. Er diesen Erfolg erreicht hat, würde sie mit ihrem neuen Kunden feiern.